Schimmelbelastung und –beseitigung
Beispiel

Sachverhalt:
In der Außenwandecke des Schlafzimmers einer Wohnung wurden Schimmelpilzbildungen bemängelt.

Ursachen:
Aufgrund der durchgeführten örtlichen Untersuchungen und Messungen wurden folgende wesentliche Ursachen ermittelt:
  • Außenwandkonstruktion durch längerfristigen Feuchteeinfluss vorgeschädigt (fehlende bzw. nicht funktionstüchtige Bauwerksabdichtung, schadhaftes Fallrohr der Dachentwässerung)
  • Kristallisation von Salzen auf den raumseitigen Wandoberflächen, die eine Hydroskopizität der Innenwandoberflächen bewirken
  • vorhandene „konstruktive“ und „geometrische“ Wärmebrücken und daraus resultierende geringe Oberflächentemperaturen mit Tauwasserbildung.
  • unzureichende Beheizung und Belüftung der Wohnräume
  • mit Möbeln verstellte Außenwandoberfläche
Fazit:
Für die Beseitigung der vorhandenen Schimmelpilzbildung waren umfangreiche bauliche Sanierungsmaßnahmen erforderlich.